Home

Initiative Pro Moosach

Keine Schweinemast in Moosach/Baumhau

 

 

 

Foto: MISEREOR

 

 

Im Okt. 2015 hat das LRA EBE den Antrag zur Errichtung eines Schweinemaststalles in Moosach/Baumhau abgelehnt!

Pressestimmen: SZ/EBE, EZ/Merkur

 

Bleibt Moosach das erspart?

Der Antragsteller, Herr Murr, hat gegen den ablehnenden Bescheid des LRA EBE Klage beim Verwaltungsgericht München eingereicht.

 

Leider Nein

Das Verwaltungsgericht München hat am 27.07.2016 bei einem Ortstermin in Baumhau verkündet, dass es den geplanten Saustall für zulässig hält.

Pressestimme: EZ/Merkur

Leserbriefe: Auberger, Riedl

Kommentar der Initiative Pro Moosach

Bekanntlich soll ja die Liebe durch den Magen gehen. Dass auch richterliche Entscheidungen unverhohlen mit dem Bauch statt auf der Basis geltender Gesetze mit dem Kopf getroffen werden, ist ein bemerkenswerter Vorgang und für uns neu!

Pressestimme: SZ-EBE

Leserbriefe: Auberger, Ehrenböck-Rautenberg

Die Entscheidung und Begründung des Verwaltungsgerichts liegen noch nicht in schriftlicher Form vor. Gleichwohl hat der Landrat bereits am 11.08.2016 über die Presse verbreiten lassen, dass er gegen die Entscheidung keine Rechtsmittel einlegen will. Das ist mit Blick auf das Auftreten der Richterin in Baumhau voreilig und mit Verlaub nicht professionell.

Damit wäre die letzte Chance vertan, den Saustall zu verhindern.